Ausflüge & Reisen

Raus aus der Stadt und rein in den Wald

20220124_Drachenhoehle-18

Aktuell gibt es nicht wirklich viele Aktivitäten, die mit Kindern unternommen werden können, ohne die Angst vor einer möglichen Infektion im Nacken zu spüren. Denn wenn wir mal ehrlich sind, macht ein Besuch im Schwimmbad, im Kino oder im Freizeitpark zum jetzigen Zeitpunkt nicht wirklich Spaß. Dabei gibt es ganz simple Ideen, die bei Kindern jeder Altersklasse für große Begeisterung sorgen, ihnen ebenso schöne Stunden bringen und Eltern einige Minuten zum Durchatmen liefern.

Raus aus der Stadt und rein in den Wald

Oder lieber runter vom Sofa und rein in den Wald? Egal, denn in beiden Fällen gibt es eben nur ein Ziel – den Wald. Nordhessen zählt zu der grünen Mitte Deutschlands, um uns herum liegt der Reinhards- sowie der Habichtswald. Jeder der beiden Wälder hat wunderschöne Wanderwege und Ecken, die darauf warten von Familien erkundet zu werden.

Sobald Kinder den Wald betreten, beginnen sie automatisch zu spielen. In ihnen wird eine enorme Kreativität geweckt. Beobachte sie doch einfach mal dabei und lass sie ohne weitere Anregungen spielen.

20220124_Drachenhoehle-04
Ein Schachbrett aus einem abgesägten Baumstamm lädt zum kreativen Spielen ein.

Abwechslungsreiche Spielmöglichkeiten

Kinder sind kleine Sammler, so pack vorab eine kleine Tasche ein, in der Naturmaterialien wie Kastanien, Eicheln, Bucheckern, besonders schöne Blätter und Steine, Federn, Zapfen usw. gesteckt werden können. Zu Hause kann aus diesen Naturmaterialien eine Schatzkiste gefüllt werden oder tolle Basteleien wie dieses Bild oder diese Dekoration entstehen. Ganz nebenbei werden außerdem auf spielerische Weise die Gegenstände beim Namen gelernt.

Mit größeren im Wald herumliegenden Ästen und Stöckern lassen sich wunderbar Tipis, Hütten und Feuerstellen bauen. Hier können Eltern die Kinder wunderbar beim Bauen unterstützen und ihnen zeigen, wie in Teamarbeit ein Werk entsteht. In dem fertigen Tipi kann anschließend ein Picknick mit der gesamten Familie verspeist werden. Kinder finden dieses ziemlich cool!

Welches Kind spielt wohl nicht gerne Verstecken? Im Winter ist der Wald zwar ziemlich kahl und farblos, dennoch bietet er allerhand gute Verstecke – hinter Bäumen, Baumstämmen, Büschen, Wurzelresten oder gestapelten Holz. Jedoch sollte vorher kurz besprochen werden, wie weit die Kinder tatsächlich laufen und sich verstecken dürfen. Mit Rufen wie „Mäuschen, mach mal piep!“ Kann den Suchenden ein kleiner Hinweis gegeben werden.

In vielen Waldgebieten liegen Geocaches oder gar ganze Geocacherunden aus. Informiere dich vor dem Ausflug in den Wald via Geocaching.com wo welche zu finden sind. Das Geocachen ist eine tolle Freizeitaktivität für die ganze Familie und Kinder werden oftmals sogar mit kleinen Tauschgegenständen überrascht.

200602-CoronaWoche10-10
Ganz unscheinbar im Haus dieser Porzellanschnecke befindet sich ein Geocache, mitten im Wald.

Bei einem Ausflug in den Wald sollte an wetterbedingte Kleidung, festes Schuhwerk sowie ausreichend Proviant gedacht werden. Zudem ist ein Sitzkissen oder Picknickdecke von Vorteil. Der Spaß- und Lernfaktor bei diesem Ausflug ist hoch! Auf was wartest du also noch?

1 Kommentar zu “Raus aus der Stadt und rein in den Wald

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.