Selbermachen

Gärtnern mit Kindern – kleine upcycling Gewächshäuschen für Gemüse

210226-Gewächshäuschen-06

Kinder lieben es in der Erde zu wühlen, mit Wasser zu spielen und den Erwachsenen bei der Gartenarbeit zu helfen. Gerade jetzt, wo wir alle viel Familienzeit genießen und der Frühling in den Startlöchern steht, ist es ein toller Zeitpunkt gemeinsam mit den Kindern zu gärtnern und mit ihnen Gemüse und Obst heranzuziehen.

Das gemeinsame Gärtnern mit Kindern bereitet nicht nur eine Menge Spaß, sondern vermittelt durch das Ausprobieren und Beobachten auf spielerische Weise kleinen Nachwuchsgärtnern Wissen. Denn es gibt viele Bedingungen die zu beachten sind, damit sich die Samen zu großen starken Pflanzen entwickeln können. Dabei spielt es beispielsweise eine Rolle, ob es sich um sogenannte Licht- oder Dunkelkeimer handelt, ob die Pflanzen lieber Kälte oder Wärme mögen und wie feucht sie gehalten werden möchten. Zudem benötigen Pflanzen viel Zuneigung und Pflege.

Bevor wir uns also Anfang der Woche an unser kleines Bastelprojekt gesetzt haben, haben wir uns genauestens erkundigt, wie Gurken, Tomaten und Paprika gezogen werden können.  Anschließend haben wir begonnen und aus leeren Eierkartons kleine einzigartige und wunderschöne Gewächshäuschen gebastelt, verziert und in ihnen Gemüsesamen ausgesät.

210226-Gewächshäuschen-11

Die Kinder fanden diese Beschäftigungsidee wunderbar und haben voller Stolz ihre kleinen Gewächshäuschen gebastelt. Nun wissen sie auch ganz genau was täglich zu tun ist, denn ohne Feuchtigkeit, frische Luft und Sonnenstrahlen werden ihre Samen sich nicht zu gesunden Pflanzen entwickeln.

Du benötigst:

  • Eierkarton
  • Frischhaltefolie
  • Klebestreifen
  • eine Schere
  • etwas Anzuchterde
  • Samen
  • Farben, Stifte, Aufkleber und Werbeblättchen

So wird’s gemacht:
Zu Beginn haben wir vorsichtig den Deckel des Eierkartons ausgeschnitten.

210226-Gewächshäuschen-01

Anschließend haben die Kinder die Eierkartons nach ihren Vorstellungen verziert. Dazu haben sie Stifte, Acrylfarben und Sticker verwendet sowie das jeweilige Gemüse aus Werbeblättchen ausgeschnitten und an die Kartons geklebt.

210226-Gewächshäuschen-02

210226-Gewächshäuschen-04

Für das richtige Klima in den kleinen Gewächshäuschen sorgt ein Streifen Frischhaltefolie. Diese wird mit einem Klebestreifen von unten in den Deckel hineingeklebt.

210226-Gewächshäuschen-03

Mit Hilfe eines Löffels oder aber auch mit den Händen kann dann vorsichtig die Erde in die Mulden des Eierkartons gefüllt werden. Die Anzuchterde haben wir vorher für drei Minuten in der Mikrowelle erwärmt, dadurch können kleine Tierchen wie Fliegen nicht in der Erde überleben und sich weiter vermehren.

210226-Gewächshäuschen-05

Nun folgt das aussäen der Samen. Dafür mit dem Finger kleine Löchlein in die Erde drücken und jeweils einen Samen hineinlegen.

210226-Gewächshäuschen-06

Nachdem die Samen wieder mit etwas Erde bedeckt wurden, benötigen sie ausreichend Feuchtigkeit. Da wir keine kleine Sprühflasche zur Hand hatten, haben wir die Mulden mit Hilfe eines Löffels bewässert.

210226-Gewächshäuschen-07

Die kleinen Gewächshäuschen mit den Gemüsesamen mögen es am liebsten hell, daher haben wir sie direkt auf einer Fensterbank platziert.

210226-Gewächshäuschen-11

Wichtig ist, dass die Deckel nach dem Bewässern immer sogfältig verschlossen werden, denn so bleibt die Feuchtigkeit im Karton. Sobald sich das erste Grün in den kleinen Gewächshäuschen zeigt, darf der Deckel entfernt werden. Uns sobald sich der Samen zu einem kleinen Pflänzchen entwickelt hat, kann dieser in dem Eierkarton direkt ins Beet gesetzt werden, denn der Eierkarton zergeht in der Erde.

Ich wünsche dir und deinem Kind/ern viel Freude beim Nachmachen.

0 Kommentare zu “Gärtnern mit Kindern – kleine upcycling Gewächshäuschen für Gemüse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.