Familienleben

9 Spiel- und Beschäftigungsideen für lange Herbstnachmittage

Man merkt es schon stark, die Bäume wechseln ihre Farbe, Blätter fallen hinab, die Temperaturen sinken und die Tage werden kürzer – der Herbst ist da. Für Eltern oftmals eine große Herausforderung die Nachmittage, die sich bis zum Abend hin durch das ungemütliche Wetter und die früh einsetzende Dunkelheit in die Länge gezogen fühlen, zu gestalten.

Da es immer wieder an spontanen Beschäftigungs- und Spielmöglichkeiten für die Kinder fehlt, habe ich eine Liste mit ganz simplen Ideen zusammen gestellt, die vielleicht auch dir an solchen Tagen helfen deine Kinder zu beschäftigen oder aber auch zum raus gehen animieren:

1. Das Blumen-Selbstpflückfeld:
In vielen Regionen gibt es zum Herbstbeginn wunderschöne Blumenfelder mit Sonnenblumen, Dahlien und Gladiolen zum Selbstpflücken. Die Blumen bringen Farbe ins Haus und liefern eine fröhliche Stimmung. Für Kinder ist der Besuch auf einem Blumenfeld zudem ein abwechslungsreiches Abendteuer und Gefühl des Glücks, wenn sie mit einer Schere in der Hand vorsichtig von Blume zu Blume laufen und  diese ganz allein abschneiden und zu einem eigenen Sträußchen zusammen fügen dürfen.

210922_Blumenfeld

2. Herbstmaterialien sammeln:
Der Herbst bietet neben wunderschönen bunten Blättern und Blüten auch viele weitere Bastelmaterialien wie Kastanien, Eicheln oder Bucheckern. Während eines herbstlichen Spazierganges im Wald oder in einem Park können diese Materialien gesammelt und anschließend zu Hause gepresst oder getrocknet werden um an einem regnerischen Tag mit diesen zu basteln.

191016-Herbst-05

3. Kerzen mit gepressten Blüten verzieren:
Gibt es etwas Schöneres, als sich an einem regnerischen Herbsttag bei einer Tasse Kakao oder Tee auf das Sofa zu kuscheln und bei Kerzenschein einen Film zu schauen? Mit den gesammelten und gepressten Herbstblättern lassen sich kinderleicht wunderschöne Kerzen gestalten, die sich außerdem super als kleine Geschenkidee eignen.

210921_Blumen_verzieren_07

4. Spiele aus Kastanien selber machen:
Vor zwei Jahren ist mein großer Sohn auf die Idee gekommen, dass wir uns auch Spiele aus den gesammelten Kastanien basteln könnten. Anreiz dazu hatte ihm vermutlich die Uroma gegeben, denn während ihrer gemeinsamen Spielerunden erzählte sie immer wieder davon, wie die Kinder sich früher aus Bohnensamen, Kastanien und anderen Naturschätzen ihre Spiele selber bastelten, da das Geld in den Familien für Brettspiele oder ähnliches fehlte. Somit haben wir uns einige Spiele überlegt, die man ganz einfach und ohne großen Aufwand aus Kastanien nachbauen kann.

5. Plätzchen, Amerikaner oder Muffins backen:
Wer sagt denn eigentlich, dass man Plätzchen nur zur Weihnachtszeit backen kann? Eigentlich schmecken Plätzchen doch auch das ganze Jahr über köstlich und sind ein toller Snack für Zwischendurch. Zudem lieben es Kinder, den Teig auszustechen, zu naschen und die Plätzchen mit bunten Streuseln zu verzieren. Mittlerweile gibt es sogar einige Ausstechförmchen mit herbstlichen Motiven wie Igel, Ahornblättern oder Pilzen. Wenn ich dich nun immer noch nicht mit der herbstlichen Plätzchenbackaktion überzeugen konnte, dann kannst du auch ganz einfach Amerikaner oder Muffins mit deinen Kindern backen. Gleicher Effekt und ebenso eine tolle Beschäftigungsidee für verregnete Nachmittage.

6. Fensterbilder/Herbstdekoration basteln:
Keine Jahreszeit bietet so viele wunderschöne kostenlose Bastelmaterialien in der Natur wie der Herbst. Aus den gesammelten Kastanien, Eicheln und Blättern lassen sich tolle Kunstwerke und Dekorationen basteln. Eine große Sammlung an herbstlichen Bastelideen inklusive Anleitungen findest du hier.

200929-Pilz-06

7. Höhle bauen:
Kinder lieben es eine Höhle unter dem Tischen, dem Hochbett oder dem Wäscheständer zu bauen und diese mit allen Kissen und Decken die sie zu Hause finden können auszustatten. Mit Büchern, einer Musikbox und einem Snack können sie es sich anschließend in der Höhle so richtig gemütlich machen und vielleicht sogar eine Übernachtungsparty mit dem besten Freund/der besten Freundin dort drin verbringen.

8. Platz schaffen und aussortieren:
Durch das regnerische Wetter verbringen wir wieder mehr Zeit im Haus oder Wohnung mit den Kindern. Zeit um einmal richtig Ordnung in den Schränken und Schubladen zu schaffen. Nicht mehr benötigtes Spielzeug und zu klein gewordene Kleidung kann aussortiert und anschließend verschenkt, gespendet oder verkauft werden. Vielleicht gibt es auch in deiner Nähe ein Tauschregal, wo nicht mehr benötigte aber heile Dinge hingebracht werden können und mitgenommen werden dürfen. Auf diese Weise machst du jemandem anderen eine große Freude und schonst dabei auch noch die Umwelt.

9. Wunschzettel basteln:
Viele Eltern kennen das Problem: Die Weihnachtszeit rückt mit großen Schritten immer näher, Panik macht sich langsam bereit, denn es ist noch kein einziges Weihnachtsgeschenk besorgt. Um sich selbst von dem Stress der noch zu besorgenden Geschenke in der Vor-Weihnachtszeit zu entlasten ist es hilfreich die Kinder schon bereits im Herbst einen Wunschzettel basteln oder schreiben zu lassen. Leg deinem Kind Kataloge, Werbeblättchen, Papier, Schere und Kleber bereit und bitte es darum bereits jetzt einen Wunschzettel zu basteln. Dies ist eine tolle Win-Win Möglichkeit, denn dein Kind wird einige Zeit damit beschäftigt sein in den Katalogen zu blättern sowie den Wunschzettel zu gestalten und du hast nun genug Vorlauf um die Geschenke zu besorgen und in eine Stressfreie Weihnachtszeit zu starten. Vielleicht fallen dir in diesem Zusammenhang sogar die Geschenkideen für die restlichen Familienmitglieder ein und kannst diese besorgen.

Ich würde mich sehr freuen, wenn ich dir und deinen Kindern mit den oben genannten Inspirationen einen tollen Herbsttag bescheren konnte.

Hast du noch weitere außergewöhnliche Beschäftigungs- oder Spielmöglichkeiten für die Herbstzeit? Ich freue mich über deine Ideen, die du gern in die Kommentarfunktion schreiben kannst.

0 Kommentare zu “9 Spiel- und Beschäftigungsideen für lange Herbstnachmittage

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.